fünf mal weyland ausm tal

 

 

sind so kleine hände  Kinder müsssen mit den Erwachsenen viel Geduld haben. A. S. Exupéry

 

 

 

 

tom weyland

ja die grundschulzeit habe ich nun schon lange  hinter mir. mein lehrer dort damals hat mir zum glück bestätigt, dass ich jetzt auf dem gymnasium richtig sein werde. nach 2 jahren in der orientierungstufe bin ich nun ein 7.klässler!

 

der fußball spielt die wichtigste rolle in meinem leben. der fc bayern ist für immer mein verein... mir wird immer ganz schlecht wenn mein kleiner bruder sich in seiner schalke bettwäsche kuschelt *grrrr*

 


ich haben einen tollen tag im beachcenter witten mit tollen freunden erlebt!



mein 10.  geburtstag steht an... die erste NULL...
und morgen steigt dann die mega beachparty...


mein größtes erlebnis -POKALFINALE 2010

ich war mit mama, papa und opa im berliner olympiastadion.


endlich hatte ich mal wieder geburtstag, und zwar den 8en...bei meiner oma und bei meinem opa hatte ich mit meiner familie einen tollen tag. da wir in den ferien unterwegs waren verzichtete ich auf eine party mit meinen freunden und handelte bei meinen eltern ein geschenk mehr raus. mama meint sie fände es immer besser, direkt an dem geburtstag zu feiern. so dass ich nun neben der WII auch auf meinem nintendo FIFA 10 spielen kann.
nach unserer italienischen ferientour verbrachten wir noch drei tage in berlin, ich ging zum ersten mal durch das brandenburger tor, fuhr mit der U-Bahn... fand alles spannend was vor allem mein opa so von früher erzählte.


 
tommys jungs haben eine tolle saison gespielt und diese nähert sich dem ende...
wie hier auf dem F2 turnier in schwelm haben sich davide, alexander, sebastian, javier, lukas, josé, rené, max und vorn felix und tom sensationell behauptet und sich auch von den großen 2000ern nicht geschlagen gegeben.


 tom wird 7ich hatte geburtstag  - und bin nun 7 jahre alt. mama und papa mit julia und felix haben mir viele wünsche erfüllt und somit bin ich ein richtiger wilder kerl. meine freunde verbrachten einen kürbisschnitztag mit mir und wir hatten bei herrlichstem sonnenschein - indiansummerwetter - einen tollen stockbrotabend.


   

zwischen diesen bildern liegen drei wundervolle kindergartenjahre!

 

TOM sagt besonderen Dank an Frau Sagorski, Frau Neudek und Frau Büchel, aber auch einen lieben Gruß an Frau Müller, Frau Pankewitz, Frau Walbrecht, Frau Hahn und auch an Frau Kieckbusch.

 


 

ICH DARF WIRKLICH IN DIE SCHULE und das nicht erst seit dem 16 - 02 - 2008
heute gab es das schriftlich... im sommer geht es los mit der schule, endlich. die letzten monate im kindergarten werde ich genießen.

bin seit heut gerad unterwegs mit meinem papa allein in die ferien. in diesem jahr ist es mir ganz schön schwer gefallen mich von all meinen freunden für immerhin eine ganze woche zu verabschieden. am liebsten wäre ich auch bei meiner lieben mama geblieben. ich werde sie jede stunde anrufen. aber anderseits macht es auch spaß den papa ganz für mich allein zu wissen.

 


ICH BIN AM 12-10-2007 
nun bis zum dezember 4 jahre älter als mein bruder. das müsst ihr nicht verstehen.

 

VORSCHULKIND am 05-09-2007
und das nach einem langen langen wunderschönen sommer. mit meinem bruder durften wir zwei wochen mit beiden omas und beiden opas an die ostsee fahren und danach ging es dirket weiter in richtung norden; sechs wochen schweden warteten auf mich. ich würde am liebsten in schweden wohnen; einige worte schwedisch hab ich glernt; ich kann sagen dass ich ein deutscher junge bin, kann mitteilen wie ich heiße, bedanke mich auf schwedisch ohne probleme und zähle bis zehn.als vorschuljunge durfte ich dort ganz allein zum ICA - das ist der schwedische supermarkt - fahren und mir ein eis kaufen. immerhin sind es mit dem fahrrad 5 km die es durch den wald zu fahren gilt. und das hab ich ganz allein getan; an der großen straße hab ich angehalten und aufgepasst. ja in schweden ist so etwas möglich, mama meint, in D wäre dies unvorstellbar unbeschadet über die vielbefahrenen straßen zu gelangen.
ja und im kindergarten hat mein letztes jahr begonnen. viele maxiprojekte warten auf uns und eine ganz wichtige aufgabe hab ich noch: mein kleiner bruder hat sich gewünscht dass ich im kindergarten auf ihn aufpasse, er ist ja ganz neu hier bei uns und von daher kümmere ich mich.

zwei mal in der woche gehe ich zum schwimmtraining; wir ziehen nur noch im großen becken unsere bahnen.freitags schieße ich weiter meine tore. und in meiner zahndose liegen mittlerweile 5 milchzähne...

 

und nun bin ich richtig dabei  am 10. Juni 2007.
ich habe mein erstes turnier erlebt. es war bei der hitze ganz schön anstrengend aber wir haben super viel spaß. und da wir alle zusammen sieger waren bekam jeder eine medaille.

die spielzeugfreie zeit bei uns im kindergarten geht langsam zu ende. schade eigentlich, von mir aus brauchen wir gar nicht das ganze spielzeug wieder ausräumen. ich war in dieser zeit nach einem tag im kindergarten noch nie so k.o., noch nie so hungrig und noch nie dreckig und morkelig. sagt meine mutter jedenfalls. ich fand die zeit einfach toll.

tja mir geht es einfach gut, ich bin fröhlich und höre am liebsten nur noch nachrichten. ist ja spannend was in der großen welt passiert.

in unsere großen langen ferien hab ich allerhand vor.
bald fahre ich mit meinen großeltern und meinem bruder an die ostsee und nach unseren ferien in schweden beginnt mein letztes kindergartenjahr. das wird besonders spannend weil ich in diesem ganz doll auf meinen kleinen bruder aufpassen muss der nach den ferien mit mir gemeinsam in den kindergarten geht.

ICH am 16. april 2007
ich will über die welt hinauswachsen...
am liebsten sitze ich vor meinem radio und lausche den nachrichten der welt... und wehe mama verstellt in ihrem auto den WDR5 radiosender...
im kindergarten erwartet mich eine spannende zeit. heute startete das projekt ´spielzeugfreier kindergarten´. weniger ist mehr, lautet das motto. die spielsachen sind in umzugskartons verstaut, übrig geblieben sind materialien zur herstellung von knete oder leim, einige kleine werkzeuge und viele bücher. mal sehen wie und ob das überhaupt so funktioniert.

 

hej ho seeräuber die sind immer froh und das nicht nur zu karneval 007

und ich bin natürlich auch froh, froh darüber in solch einem schönen zuhause zuhause zu sein, froh dass ich jeden tag in den kindergarten zu meinen freunden darf, froh meinem kleinen bruder allen möglichen unsinn beizubringen, froh auf de rwelt zu sein.
neben meiner badehose ziehe ich nun auch noch immer meine fußballschuhe an und tobe mich dann bei richtigem fußballtraining und allem was dazugehört richtig aus.

 

und raus ist er am 16 - 12 - 2006

mein erster wackelzahn ist nun raus und die nächsten beginnen selbiges zu tun.
endlich aber kann ich wieder unbesorgt in die tollen leckeren plätzchen beißen. die weihnachtszeit ist aufregender denn je. überall duftet es, es leuchtet, die kerzen strahlen. ich freu mich auf das weihnachtsfest.
ein kleines vorweihnachtliches geschenk erhielten mein bruder und ich schon. beide omas und beide opas weilten eine ganze woche bei uns. wir haben es genossen und waren glücklich.

 

ich bin seeräuber wackelzahn am 12 - 11 - 2006
neben meinen vier neuen backenzähnen die der zahnarzt im kindergarten entdeckte - wackelt nun der erste schneidezahn unten in meinem mund.

 

 

ich bin fünf am 12-10-2006
und nun ein richtiger pirat. denn wir haben alle die piratenprüfung bestanden und dürfen nun pupsen, rülpsen und mit den fingern essen. eine perfekte seeräuberparty wurde für mich organisiert. alle meine gäste mussten auf einem bein laufen - weil piraten oft ein holzbein haben; wir mussten an einer strickleiter klettern, einen knoten machen, an einem seil schaukeln, ein schiff (mein hochbett) entern, an einer zitrone lecken - weil piraten oft an skorbut erkrankten; wir mussten aus unserem schwimmbad eine flaschenpost angeln in welcher die schatzkarte versteckt war. nach dem ganzen stress ging es dann als richtige piraten mit urkunde und so... auf die suche nach der schatzkiste und soll ich euch etwas verraten - wir haben sie sogar gefunden. na und weil wir moderne piraten sind durften wir natürlich zwischendurch auch mal schaukeln und fußballspielen.

 

mein leben und ich am 22--5-2006
mein leben im kindergarten, beim schwimmen, zu haus... es gefällt mir. ich bin glücklich, erlebe viel spannendes. genieße jede minute die ich mit meinen eltern spielend verbringen kann. draußen wartet unser garten mit meiner spielwelt, dem sand, unserem ganzen kinderfuhrpark und bald hoffentlich das schwimmbad.
der jahreausflug im kindergarten rief uns alle nach duisburg zur hafenrundfahrt.
bald geht es in die ferien, erst an die ostsee mit meiner cousine und alsdann darf ich mich auf schweden freuen.
mein neuester favorit ist der laptop. dort gibt es jede menge tolle sachen. am meisten liebe ich die mal-ecke von . ich bin fit an der maus und mache meine eltern manchmal sprachlos wenn ich das eine oder andere dort selbst neu entdecke.


 

15. märz 2006
fahrradfahren ist ab heute das größte für mich. auch wenn die temperaturen nicht wirklich von frühling sprechen erlebten wir den ganzen tag sonnenschein bei uns... und das reicht um sich an der frischen luft zu tummeln. zu meinem geburtstag hab ich ja mein "PUKY"  bekommen und bei uns im tal ging es kurz darauf mit dem winter los. so war zum fahrradfahrenlernen nicht wirklich zeit und wir haben das verschoben. heut nun haben uns die sonnenstahlen gelockt und es dauerte keine zehn minuten und ich bin wie ein rennfahrer die fahrbahn rauf und runter.
ich wollte gar  nicht rein in die stube. aber da ich ja wegen dem scharlach nicht in den kindergarten darf geht es moren gleich ganz früh raus aufs rad. mama und papa waren total überrascht und begeistert von mir  wie schnell das mit dem alleinfahren ging.*mächtigstolzsei*.

 

 

06. februar 2006

hexenalarm bei mir heut nacht im kinderzimmer. man gut das mama und papa ein platz in ihrem bett freigehalten haben. obwohl so richtig geglaubt haben sie mir den spuk heut nicht. aber ich sag euch: die hexe die ich gesehen hab die war echt... und die stand an meinem bett.
das ist vielleicht ne spannung jetzt.

13. januar 2006 was bisher geschah...

ich hab einfach keine zeit. immerzu kindergarten ab und zu urlaub, dann die ganzen ferien... ja man hat viel zu tun. jetzt ist das neue jahr da und es ist etwas ruhiger geworden bei uns. der weihnachtsmann mit seinem rudolph und seinem sack voller geschenke kam natürlich auch zu mir. es war eine ganze menge was der liebe mann so tragen musste... aber ich war ja auch ganz doll lieb.
mir geht es super gut, bin wohl ein ganzes stück gewachsen, irgendwie scheinen alle hosen zu kurz.
nach den ferien konnte ich es kaum erwarten wieder in meinen kindergarten zu gehen, habe meine lieben freunde schon ganz schön vermisst. aber es war auch schön dass mama und papa und vor allem auch meine große jule so viel zeit für mich hatten. den ganzen tag spielen... das war einfach toll.

 

 


 

Übrigens:
Unser erstes und schönstes Zuhause war der Leib der Mutter.
Er ist unerreichtes Vorbild guten Bauens
.


Wenn Ihr wollt, gibt es hier ein paar Fotos von mir...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 
     

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!